Startseite | Raumordnung, Regionalentwicklung

Bundesfreiwilligendienst beim Landkreis Wittenberg – Zeitraum: 2018-2019

Angebot:
Der Landkreis Wittenberg bietet eine Vielzahl an unterschiedlichen Einsatzmöglichkeiten im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes im gesamten Kreisgebiet.

Einsatzstellen stehen unter anderem in

Sekundarschulen,
Gymnasien,
Förderschulen,
gemeindeverwaltete Schulen,
Freizeittreff Wiesengrund im
Landkreis Wittenberg

zur Verfügung.


Ansprechpartner:

FD 61 Raumordnung, Regionalentwicklung
Herr Sven Zerbe
Tel. 03491 – 479 751
Fax 03491 – 479 995 751
E-Mail: sven.zerbe@landkreis-wittenberg.de


Zielgruppe:

Der Bundesfreiwilligendienst ist ein Angebot an Frauen und Männer jeden Alters (mindestens jedoch 18 Jahre), sich außerhalb von Beruf und Schule für das Allgemeinwohl zu engagieren.


Ziele des Angebots:

Der Bundesfreiwilligendienst ist ein engagementpolitisches Projekt. Er soll eine neue Kultur der Freiwilligkeit in Deutschland schaffen und möglichst vielen Menschen ein Engagement für die Allgemeinheit möglich machen.
Unter anderem kann der Bundesfreiwilligendienst bei den jungen Schulabgängerinnen und Schulabgängern einen wesentlichen Beitrag zur Berufswahl leisten.


Inhalte:

Die Inhalte des Bundesfreiwilligendienstes sind unterschiedlich und hängen von der jeweiligen Einsatzstelle ab. Welche Tätigkeiten im Rahmen des freiwilligen Engagements anfallen, erfragen Interessentinnen und Interessenten am besten direkt bei dem o.g. Ansprechpartner.
Weiterhin nehmen die Bundesfreiwilligendienstleistenden an mindestens 12 Seminartagen, wie beispielsweise dem fünftägigen Seminar zur politischen Bildung teil.


Abschluss / Zertifikat:

Bei Beendigung des freiwilligen Dienstes erhalten die Freiwilligen vom Landkreis Wittenberg ein schriftliches Zeugnis über Art und Dauer des freiwilligen Dienstes. Das Zeugnis dokumentiert die Leistungen und die Führung während der Dienstzeit. In das Zeugnis werden berufsqualifizierende Merkmale des Bundesfreiwilligendienstes aufgenommen.


Dauer / Beginn:

Der Bundesfreiwilligendienst beginnt jeweils zum 01. oder 15. eines Monates und dauert in der Regel zwölf Monate.


Anzahl der Plätze:

Insgesamt bietet der Landkreis Wittenberg 24 Stellen im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes an. Hiervon 4 Stellen in Förderschulen, 14 Stellen in Sekundarschulen, 1 Stelle in Gymnasien, 2 Stelle in Kinder- und Jugendeinrichtungen, 3 Stellen in der Kreisverwaltung Wittenberg.


Vergütung / Zuwendung:

Für die Zeit des Bundesfreiwilligendienstes wird ein monatliches Taschengeld in Höhe von max.  200,00 Euro gezahlt (für unter 25-jährige 175,00 Euro).


Vermittlung / Zuweisung durch:

Die Bewerbung (bestehend aus Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnissen, besondere Qualifizierungen) kann gern direkt beim Landkreis Wittenberg in nachstehend aufgeführten Fachdienst schriftlich eingereicht werden:

Landkreis Wittenberg
FD 61 Raumordnung, Regionalentwicklung
z.Hd. Herr Zerbe
Breitscheidstr. 3
06886 Lutherstadt Wittenberg


Kosten / Teilnahmegebühr:

Für den Beginn des Bundesfreiwilligendienstes ist ein erweitertes polizeiliches Führungszeugnis unverzichtbar. Die Kosten für die Ausstellung des Führungszeugnisses sind im Rahmen der ehrenamtlichen Tätigkeit kostenfrei (JVKostG).

Kontakt

Landkreis Wittenberg
  • Breitscheidstraße 3
  • 06886 Lutherstadt Wittenberg
  • Sachsen-Anhalt


E-Mail:

Postfach: 100251
06872 Lutherstadt Wittenberg

Öffnungszeiten

Besucheradressen

 

Ausschreibungen